Verkehrsunfall mit "eingeklemmter" Person in Klein Gleidingen

Mit dem Stichwort VU3 und der Bemerkung Person eingeklemmt Straße wurden die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit der Ortsfeuerwehr Denstorf/Klein Gleidingen, einem Rettungswagen der Rettungswache Vechelde (ASB Peine) und dem Notarzteinsatzfahrzeug aus Peine, von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.
 

Gemeldet wurde den Einsatzkräften ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der K 57 zwischen Klein Gleidingen und Groß Gleidingen. Die Einsatzkräfte des Feuerwehrschwerpunktes rückten mit ELW 1, HLF 20/16 und RW 1 zur Einsatzstelle aus.
 
Vor Ort wurde folgende Lage vorgefunden:
Ein PKW war frontal gegen einen am Straßenrand stehenden Baum geprallt. Der Fahrer saß ansprechbar in seinem Fahrzeug und wurde bereits durch die Rettungsdiensteinheiten betreut. Die zuerst eingetroffene Ortsfeuerwehr Denstorf/Klein Gleidingen stellte den Brandschutz sicher und begann damit einen Ablageplatz aufzubauen.
 
Der Fahres des Unfallfahrzeuges war nicht im Fahrzeug eingeklemmt - die Fahrertür des Fahrzeuges konnte aufgrund von Verformungen jedoch nicht geöffnet werden. Der Rettungsdienst rettete den Fahrer zusammen mit Kräften der Feuerwehr über die Beifahrertür aus dem Fahrzeug.
 
Die Kameraden der Ortsfeuerwehr Denstorf/Klein Gleidingen streuten noch auslaufende Betriebsstoffe ab.
Die Einsatzstelle wurde weiträumig von der Polizei abgesperrt.
 
Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.


(c) Feuerwehr Vechelde-Wahle Martin Hanne