Rettungsdienstunterstützung mit der Drehleiter

Zum ersten Einsatz im neuen Jahr wurden Einsatzkräfte des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert.
 


In der Straße Klosterhof in Wedtlenstedt waren bereits ein Rettungswagen der Rettungswache Vechelde (ASB Peine) sowie das Notarzteinsatzfahrzeug aus Peine im Einsatz. Aufgrund eines zu engen Treppenhauses konnte die Patientien nicht schonend mit den Mitteln des Rettungsdienstes in den Rettungswagen transportiert werden. Daher wurde die Feuerwehr mit der Drehleiter zur Unterstützung nachgefordert.
 
Die Einsatzkräfte des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle rückten mit der Drehleitergruppe, bestehend aus ELW 1, DLK 23/12 und TLF 16/25, nach Wedtlenstedt aus.
 
Nach einer kurzen Erkundung durch den Zugführer wurde die Drehleiter vor dem Objekt in Stellung gebracht. Zur Aufnahme der Krankentrage wurde die Krankentragenhalterung am Rettungskorb angebracht und ein Balkon angefahren.
 
Nach dem die Patientin auf eine Trage umgelagert wurde, konnte diese auf die Krankentragenhalterung des Rettungskorbes geschoben und gesichert werden. Die Patientin wurde anschließend schonend auf die Straße gefahren. Dort erfolgte eine Umlagerung auf die Fahrtrage des Rettungsdienstes.
 
Nach der Übergabe an den Rettungsdienst waren keine weiteren Maßnahmen erforderlich.


Text: Martin Hanne / Fotos: Feuerwehr