Umgestürzter Baum im Vechelder Schlosspark

Mit dem Stichwort H2 wurden die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel zu einem umgestürtzen Baum alarmiert.
 
Aufgrund des anhaltenden starken Windes mit teilweise heftigen Böen knickte ein Baum im Vechelder Schloßpark in ca. drei Metern Höhe ab. Der abgeknickte Baum fiel nicht einfach zu Boden, sondern verfing sich in einem benachbarten Baum. Ein aufmerksamer Spaziergänger meldete diese Gefahrenstelle der Integrierten Regionalleitstelle.
 
Die Einsatzkräfte rückten mit der Rüstgruppe, bestehend aus ELW 1, HLF 20/16 und RW 1, zum Schloßpark aus.
Mehrere Spaziergänger wurden, während der Erkundung durch den Zugführer, vor der Gefahrenstelle gewarnt. Sie wurden gebeten das angrenzende Waldstück zu verlassen.
 
Es wurde versucht den Baum mittels einer über den Baum geworfenen Feuerwehrleine mittels Mannes- und Frauenkraft zu Boden zu ziehen. Da dies nicht gelang und hörbar Knackgeräuache warnehmbar waren, wurde die Gefahrenstelle weiträumig abgesperrt.
 
Die Einsatzstelle wurde an einen informierten Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde übergeben. Noch während der Übergabe an den Mitarbeiter fiel der abgeknickte Baum zu Boden.
 
Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

(c) Martin Hanne