Wedtlenstedt: Giftköder ausgelegt

Wie jetzt angezeigt wurde, ist am Freitag vergangener Woche in der Gemarkung Vechelde, Schleußenstraße, auf dem Verbindungsweg zum Stichkanal/ Schleuse, ein Giftköder ausgelegt worden. Der Hund (Labrador) eines Einwohners aus Vechelde, der dort mit dem Tier unterwegs war, fraß den etwa zwei Meter vom Weg entfernt im Gebüsch gelegenen Köder. Glücklicherweise erbrach sich der Hund kurz darauf und spie den Köder wieder aus. Nach einer stationären tierärztlichen Behandlung erholte sich der Hund wieder, so dass er am Nachmittag bereits wieder vom Besitzer beim Tierarzt abgeholt werden konnte. Bei dem Köder könnte es sich um ein Wurststück mit fleischfarbenen Pelle gehandelt haben, welches vom Tier ausgebrochen worden war. Die Polizei sucht nun Zeugen, die in dem Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben.


Hinweise bitte an die Polizei in Vechelde, Telefon 05302/ 2225.