Jahreshauptversammlung des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde/Wahle

Breitenarbeit trägt Früchte – Feuerwehrschwerpunkt Vechelde/Wahle ist gut aufgestellt

Nach den Grußworten der Gäste berichtete Ortsbrandmeister Thomas Kreihe über die vielfältigen Aktivitäten der Vechelder Schwerpunktfeuerwehr. So standen auch im vergangenen Jahr nicht nur Ausbildungsveranstaltungen, sondern auch kameradschaftliche Aktivitäten auf dem Jahres-dienstplan. Höhepunkte waren das gut besuchte Sommerfest, das Kaffeetrinken am 3. Advent und der Dämmerschoppen zum Jahresende. Dass die Wehr breit aufgestellt ist, wurde den Anwe-senden in den umfänglichen Berichten der Jugendfeuerwehrwartin und des Kinderfeuerwehr-wartes, der Atemschutzbeauftragten, des Gerätewartes und des Leiters der Altersabteilung deut-lich. Datenverwalter Martin Hanne stellte im Bericht über die Dienstbeteiligung fest, dass in den Abteilungen 15.275 Dienststunden geleistet worden sind.

In ihren Grußworte hoben Bürgermeister Ralf Werner, die Ortsbürgermeister Horst Hartmann (Vechelde) und Jörg Hollstamm (Wahle), Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Manfred Polewazyk die besondere Bedeutung der Vechelder Schwer-punktwehr für den Brandschutz in der Gemeinde hervor und dankten den Einsatzkräften für die vielen Einsatz- und Ausbildungsstunden die geleistet worden sind. Aber auch für die Beteiligung an den kulturellen Aktivitäten in den Ortsteilen Vechelde und Wahle wurde den Anwesenden ge-dankt.
Bürgermeister Ralf Werner zeigte sich erfreut darüber, dass die Wehr im vergangenen Jahr mann-schaftsstark den Brandschutz beim Tag der Braunschweigischen Landschaft sichergestellt hat.

Ortsbrandmeister Kreihe berichtete, dass zum 31.12.2014 der Wehr 226 Mitglieder angehörten:
•    71 Mitglieder in der Einsatzabteilung
•    13 Jugendfeuerwehrmitglieder
•    22 Mitglieder in der Kinderfeuerwehr
•    35 Mitglieder in der Altersabteilung und
•    85 fördernde Mitglieder
Zwischenzeitlich konnten bereits wieder drei neue Mitglieder aufgenommen werden.
Mit Wort und Bild berichtete Stellvertretender Ortsbrandmeister Michael Hanne über das breit gefächerte Einsatzgeschehen im Jahr 2014. Die Wehr wurde zu 56 Einsätzen alarmiert. Im Einzelnen:
•    14 Entstehungsbrände (Vornahme eines kleinen Löschgerätes)
•      6 Kleinbrände (Einsatz eines C-Rohres)
•      4 Mittelbrände (Einsatz von bis zu drei C-Rohren)
•    24 Technische Hilfeleistungen (incl. schwere Verkehrsunfälle)
•      5 Blinde Alarme und sonstige Fehlalarme
•      3 Brandsicherheitswachen
Zugführer Manfred Roth informierte umfänglich über den Inhalt des Jahresdienstplanes 2015. Je-den Donnerstag und darüber hinaus an jedem 2. Montag treffen sich die Einsatzkräfte entweder zur Ausbildung auf Zugebene (Vollausbildung), in Teileinheiten oder zu Dienstbesprechungen. In diesem Jahr werden folgende Ausbildungsschwerpunkte gesetzt: Hubrettungsfahrzeug (Drehlei-ter), Atemschutz, Kraftfahrer und Maschinisten. Die Ausbildung in 2015 steht wieder unter dem Motto: „Donnerstag ist Feuerwehrtag!“
Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst, Stellvertretender Gemeindebrandmeister Manfred Polewazyk und Ortsbrandmeister Thomas Kreihe führten Ehrungen und Beförderungen durch. Herausragend und besonders gewürdigt wurde das 60-jährige Engagement des Vechelder Ortsbürgermeisters Horst Hartmann in der Wehr, zunächst in Wahle, dann in Vechelde, heute in Vechelde/Wahle. Wei-ter wurden geehrt:


•    Für 40-jährige Dienste:
o    Wolfgang Müller
o    Thomas Kreihe
•    Für 25-jährige Dienste:
o    Sascha Dier
o    Rouven Lange
o    Sven Wildschütz
o    Patrick Schade
Befördert wurden zum
•    Hauptlöschmeister: Manfred Roth
•    Ersten Hauptfeuerwehrmann:
o    Patrick Schade
o    Uwe Grayek
•    Hauptfeuerwehrfrau/-mann:
o     Stefanie Ottmer
o    Andreas Meyer
o    Sascha Hoffmann
Christoph Fried wurde zum Feuerwehrmann ernannt.


Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war die Vorschlagswahl für die Funktionen Ortsbrandmeister und Stellvertretende Ortsbrandmeister. Nach einer ereignisreichen Wahlperiode hatten sich Orts-brandmeister Thomas Kreihe und Stellv. Ortsbrandmeister Christoph Meier entschieden nicht er-neut zu kandidieren. Hier zeigte sich erneut, dass Dank der Breitenarbeit auch Führungskräfte zur Verfügung stehen, die bereit sind, die Wehrführung zu übernehmen. Dem Rat der Gemeinde Vechelde schlägt die Mitgliederversammlung nunmehr als Führungsspitze der Wehr vor:
•    Ortsbrandmeister: Michael Hanne (bisher einer der Stellvertreter)
•    Stellv. Ortsbrandmeister: Manfred Roth
•    Stellv. Ortsbrandmeister: Sven Wildschütz.


(c) Feuerwehr Vechelde-Wahle Michael Hanne