Kurios: Feuerwehreinsatz, Dose mit Fischfutter brennt

Mit dem Stichwort F1 und der Bemerkung Feuer klein auf Fußgängerbrücke wurden die der Nachtschleife zugeordneten Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.
 
Da noch viele Kameradinnen und Kameraden nach dem erst kurz vorher beendeten Ausbildungsdienst im Feuerwehrhaus waren, konnten die Einsatzfahrzeuge nach der Alarmierung schnell besetzt werden.
 


Die Einsatzkräfte rückten mit der Löschgruppe, bestehend aus ELW 1 und HLF 20/16, einsatzmäßig - also ohne die Inanspruchnahme von Wegerechten (Blauchlicht und Martinshorn) - in die Niemodlinstraße in Vechelde aus. Die Drehleiter 23/12 und das Tanklöschfahrzeug 16/25 verblieben einsatzbereit besetzt im Feuerwehrhaus.
 
Auf der Fußgängerbrücke zwischen Wahle und Vechelde an der Niemodlinstraße wurde ein Kleinfeuer gemeldet. Der Einsatzleiter fand im Rahmen der Erkundung eine brennende Fischfutterdose vor. Diese wurde durch den Einsatzleiter selbst fachmännisch mit dem Löschmittel Stiefel in Schuhgröße 43 1/2 gelöscht ;-).
 
Das nähere Umfeld wurde zur Sicherheit noch einmal kontrolliert. Die Einsatzkräfte konnten nach kurzer Zeit ohne weitere Maßnahmen durchgeführt zu haben - bis auf den Stiefeltritt des Einsatzleiters - wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

(c) Martin Hanne Feuerwehr Vechelde-Wahle