Führungswechsel beim MTV Vechelde

Die Mitgliederversammlung des MTV Vechelde wählte dieses Jahr mit Jochen Schmidt einen neuen Vorsitzenden.

Zum letzten Mal begrüßte der scheidende Vorsitzende Hendrik von Appen am 17. April, die Mitglieder des MTV Vechelde von 1893 e.V. zur jährlichen Mitgliederversammlung.

Auch Gemeindebürgermeister Ralf Werner, der Vertreter des SV Arminia Vechelde Andreas Grigoleit, sowie Armin Romankiewicz von der Volksbank Vechelde-Wendeburg fanden sich als Gäste im Vechelder Bürgerzentrum ein. Vor der Bekanntgabe der Tagesordnung, gedachte die Versammlung in einer Schweigeminute, den verstorbenen Mitgliedern. Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit, sprachen Hendrik von Appen, der 2. Vorsitzende Günther Langmaack und Schriftführerin Julia Wittekopf die Ehrungen aus.
Für besondere Verdienste wurden Harrybert Kurz, zum Abschied von seinem Amt des Leiters der Abteilung Gesellschaftstanz, welches er seit 1997 inne hatte und Andreas Fricke-Heyne für 25 Jahre Mitgliedschaft und 22 Jahre Vorstandsarbeit ausgezeichnet. Besonders erwähnenswert ist auch die Aussprache der Ehrung für Karl Schollmeier (90) und Albert Ebeling (89) als älteste aktive Mitglieder des MTV Vechelde.
Ebenso erfreulich gestaltete sich auch die Ehrung der Mannschaft des Jahres, konnte doch die Basketballabteilung des MTV ihr zehnjähriges Bestehen feiern. Nicht zuletzt durfte sich der Vorstand auch dieses Jahr wieder mit einer Auszeichnung bei zahlreichen Mitgliedern für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit bedanken.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Christel Kellner-Wedler sowie Guenter Bruchmüller ein Präsent überreicht, Rosemarie Marotz, Brigitte Philipp, Olaf Marotz, Mathias Christoph konnten sich über die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit freuen. Auch Hendrik von Appen erhielt anlässlich seines Abschieds als 1. Vorsitzender, zur Würdigung seiner Arbeit im Vorstand und einer langen Mitgliedschaft die goldene Ehrennadel.
Auf ein viertel Jahrhundert im MTV Vechelde blicken Cordula und Charlotte Ast, Gabriele Wirthsmann und Pierre Thiemann zurück und wurden hierfür neben Stefan Bock (14 Jahre Mitgliedschaft und 11 Jahre Vorstandsarbeit), mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.
Zwar musste Sportwart Werner Fritzsche in seinem Jahresrückblick auch von sportlichen Niederlagen wie den Abstieg der ersten Volleyball- und Badmintonmannschaft berichten, stellte aber auch fest, dass der MTV Vechelde nach wie vor, sowohl im Leistungs- als auch im Breitensport, hervorragend aufgestellt ist.
Nach einer übersichtlichen Präsentation des Kassenberichts durch Frank Thiemann, die zeigte, dass der Verein die geplanten Zahlen auf Einnahmen- und Ausgabenseite mit Bravour einhalten konnte, erfolgte, nach Zustimmung der Kassenprüfer, die einstimmige Entlastung des Vorstands. Ebenso durch die Mitgliederversammlung bestätigt wurde der, durch den stellvertretenden Kassenwart Bernhard Stephan erläuterte Haushaltsplan des Vereins. Erfreulich für alle MTV-Mitglieder: Auch dieses Jahr, sah der Vorstand keine Notwendigkeit die Mitgliedsbeiträge anzupassen. Besonders Erfreuliches hatte Günter Langmaack im Anschluss zu berichten. Der MTV Vechelde und die Volksbank Vechelde-Wendeburg haben einen Sponsoring-Vertrag abgeschlossen. Für die großzügige Unterstützung sprach der 2. Vorsitzende dem anwesenden Volksbankvertreter Armin Romankiewicz den Dank des Vereins aus. Ebenso hob er hervor, dass sich sowohl die Gemeinde Vechelde als auch die Vechelder Unternehmen jedes Jahr aufs Neue, als verlässliche Unterstützer des MTV beweisen.
Vor Beginn der Neuwahl des Vorstands erklärte Hendrik von Appen, dass er nicht wieder für den Vorsitz kandidieren werde. "Ich habe das Gefühl, dass ich dem Amt zeitlich nicht mehr gerecht werden kann." erklärte von Appen bedauernd seinen Entschluss. Als möglichen Nachfolger schlug von Appen den bisherigen Pressewart Jochen Schmidt vor und übergab die Durchführung der Wahl an den zuvor gewählten Versammlungsleiter Herbert Christoph. Bei der folgenden Abstimmung wurde der 25-jährige Ingenieur ohne Gegenstimme als Nachfolger von Appens gewählt und bedankte sich im Anschluss bei den Mitgliedern für ihr Vertrauen. Der nachfolgend in einer Blockwahl bestätigte Vorstand blieb, mit Ausnahme der Aufnahme von Daniel Finke als neuem Pressewart, personell unverändert. Lediglich die Positionen tauschten Sportwart Werner Fritzsche und sein bisheriger Stellvertreter Christian Dube.
Zum Ende der Veranstaltung wurden den Mitgliedern noch wichtige Termine, wie das Basketballturnier anlässlich des Jubiläums am 18. Juli, sowie der Herzog-Ferdinand-Pokal 2015 der Badmintonabteilung, welcher am 25. und 26. Juli ausgetragen wird, angekündigt. Mit Bedauern erklärt Günter Langmaack, dass das MTV-Schaufenster Nr. 42, aufgrund eines Problems bei der Zustellung, dieses Jahr leider mit kleiner Verspätung bei den Mitgliedern eintreffen wird. Anhand der ausliegenden Exemplare, konnten sich die Anwesenden nach Veranstaltungsende jedoch schon ein Bild von dem gelungenen Heft machen und den Abend mit netten Gesprächen ausklingen lassen.        


Daniel Finke, MTV-Pressewart