Spielbericht MTV Volleyball: SV Lengede – MTV Vechelde 0:3

SV Lengede – MTV Vechelde 0:3 (22:25, 19:25, 23:25)
 
Beim Kreisderby in Lengede behielt der MTV Vechelde die Oberhand und gewann mit 3:0. Das klare Ergebnis spiegelt dabei nicht den wahren Spielverlauf wieder. Es war das erwartet schwere Spiel für den MTV Vechelde.
 


Im ersten Satz lagen die Vechelder kontinuierlich einige Punkte in Front und gaben diesen Vorsprung bis zum Ende des Satzes nicht wieder ab. Dabei zeigte der MTV Vechelde eine konzentrierte Leistung und brachte immer wieder die Angreifer gut in Szene. Von daher war der Satzgewinn durchaus verdient. Der zweite Durchgang gestaltete sich bis zum 20:19 sehr ausgeglichen. Dann sorgte eine Aufschlagserie von Oliver Künanz letztlich für den klaren Satzgewinn der Vechelder. Im zweiten Satz leistete sich der MTV Vechelde sich einige Unkonzentriertheiten vor allem beim Aufschlag. Daher war der Satzgewinn am Ende in der Höhe etwas glücklich.
 
Im dritten Durchgang wurde die Partie hektischer und zerfahrener. Der SV Lengede haderte immer wieder mit Entscheidungen des Schiedsgerichtes, so dass kein richtiger Spielfluss aufkommen wollte. Dadurch gerieten auch die Vechelder aus dem Rhythmus, so dass die Angriffe zu harmlos wurden oder die gute Feldabwehr der Lengeder zur Stelle war. Die Fehlerquote beim Aufschlag blieb hoch. Es entwickelte sich ein enger Satz, welchen der MTV Vechelde am Ende etwas glücklich mit 25:23 für sich entscheiden konnte.
 
Durch den Sieg behält der MTV Vechelde seine weiße Weste und gewann auch das dritte Spiel zum Saisonstart.
 
Es spielten:  Kai Baumann, Oliver Künanz, Matthias Funke, Florian Rausche, Thomas Junge, Jan Reichelt, Lars Striegler, Martin Faulhaber und Thomas Mysliwietz